Visit Bardolino

Der Bardolino-Weg

Entdeckung des Gebiets und der Weinkeller von Bardolino

Play Video
Der Bardolino-Weg ist ein neuer Rad- und Fußweg, der durch die Zusammenarbeit von sieben Gemeinden, darunter Bardolino, entstand und vom Verein Gal Baldo Lessinia finanziell gefördert wurde. Ein Projekt, das ins Leben gerufen wurde, um die Ressourcen des Territoriums zu verbessern: Geschichte, Kultur, Landschaft sowie die Speise- und Weinressourcen. Es ist genau der Bardolino-Wein, der diese herrlichen Reiserouten inspiriert. Die Gemeinden auf dem Weg sind in der Tat alle Produzenten des Weins Vino Bardolino Classico. Neben Bardolino insbesondere folgende Dörfer: Affi, Cavaion Veronese, Costermano sul Garda, Garda und Rivoli.
Der insgesamt etwa 140 km lange Bardolino-Weg besteht aus 18 Strecken mit unterschiedlichen Längen (von den kürzesten, 3 km lang, bis zu den schwierigsten Strecken, etwa 20 km), die zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden können. Jede Route führt zur Entdeckung der weniger bekannten Schönheiten des Gebiets und durchquert die landwirtschaftlichen Betriebe, die den Wein Bardolino Doc erzeugen. Um die Verwendung jeder Route zu vereinfachen, sind Informationstafeln vorhanden, worauf ein QR-Code steht. Dadurch ist es möglich, die Karte im GPX-Format herunterzuladen und ausgestattete Rastplätze, kostenlose Parkplätze ausfindig zu machen sowie Informationen und Kuriositäten über die auf dem Weg liegenden Orte von besonderem Interesse zu erhalten. Auf diesen Wegen können Sie in die Hügel und Weinberge eintauchen, historische Dörfer durchqueren und auf den Bauernhöfen angenehme Zwischenstopps einlegen, um Wein und andere lokale Produkte zu probieren. Also, eine Reihe von Routen nicht nur für Liebhaber von Outdoor-Ausflugszielen, sondern auch für diejenigen, die neugierig sind und nach neuen, echten Geschmackserlebnissen suchen.

Der Bardolino-Weg in Zahlen

0
Gemeinden auf dem Weg
1
Routen
1 km
Gesamtlänge
0
Informationstafeln mit QR-Code
0
Landwirtschaftsbetriebe

Die Routen, die Bardolino Beginnen

Bardolino ist bekannt für seine Seepromenade, Lokale und Strände, aber es ist viel mehr als das alles. Bewegen Sie sich ein wenig weg von den überfüllten Orten des Dorfkerns, um zu entdecken, dass es mehr gibt. Dieses alte Dorf hat viel zu erzählen. Das Befolgen der Reiserouten führt Sie dazu, Ihr Reiseerlebnis zu erweitern und alle Nuancen zu entdecken, die für Bardolino typisch sind. Wenn Sie Hügel mit üppigen Weinbergen, ländliche Dörfer, Kirchen und Klöster auf dem Weg finden, kommen Sie mit der wahren Seele dieses Ortes in Kontakt. Es sind zum Beispiel genau diese Klöster, die uns daran erinnern, dass es die Mönche im fernen Mittelalter waren, die mit dem Anbau von Weinreben und Olivenbäumen in diesen Gebieten begannen. In dieser fernen Vergangenheit sind die Ursprünge der heutigen hervorragenden Produkte verborgen, wie der Wein Bardolino, und die Ursprünge von allen damit verbundenen Traditionen.
Eremo di San Giorgio
Das Hinterland von Bardolino zu betreten bedeutet, ein langsames Tempo und die Stille dieser Orte zu genießen und zugleich eine spannende Erlebnisreise zu unternehmen. Ausgehend von Bardolino können Sie zwei Wege nehmen: Nr. 4 (4 km lang) und Nr. 5 (12 km lang). Sie durchqueren die 28 örtlichen Landwirtschaftsbetriebe, wo der Wein Vino Bardolino DOC erzeugt wird, also Bauernhöfe, auf denen Sie Wein und typische Produkte probieren können. Dank dieser Weingüter können wir auch heute noch die ländliche Landschaft bewundern, die den See umgibt. Durch ihre Arbeit haben sie dazu beigetragen, die Natur in der Umgebung zu erhalten, die Bardolino auszeichnet.

Landwirtschaftsbetriebe, die den Wein Bardolino DOC produzieren